Sonnenenergie


Sonnenwochenende, strahlend lange Tage, dem Himmel nah im wilden Dachgarten, orangefarbene Wärme, hopsende Silhouetten auf dem Trampolin, sonnenverbrannte Nasen, barfuß laufen im Gras, Momente voller Sonnenernergie. Kaum Zeit und doch genügend Muße für sonnengelbe Kaffeebegleitung. Polenta und Zitronen strahlen mit der Junisonne um die Wette an diesem frühen, sommerfrischen Sonntagmorgen.

Zutaten: 1 Tasse Maismehl, 3/4 Tasse Mehl (Typ 1050), 1 1/2 Teelöffel Backpulver, 1/2 Teelöffel Salz, 1 Tasse Rohrohrzucker, 3 Eier, 1/4 Tasse Olivenöl, 2 Eßlöffel weiche Butter, 1/2 Tasse Naturjogurt, 2 Eßlöffel geriebene Schale einer Biozitrone, 2 Eßlöffel Zitronensaft

Maismehl, Mehl, Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen. In einer weiteren Schüssel Eier und Zucker zu einer schaumig-cremigen Masse aufschlagen. Öl, Butter, Jogurt, Zitronenschale und Zitronensaft unterrühren. Die Mehlmischung locker unter den Eischaum heben. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 35 – 40 Minuten goldbraun backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Mit Sonnenenergie und Atomkraft zum Frühstück über das Wasser geträumt.
Beam me up, up in the Air!

Nikki+++

PS: Das Rezept für die Sonnenenergie kam von hier, die Atomkraft reiste kürzlich mit mir von hier.

1 comment to Sonnenenergie

Leave a Reply

 

 

 

*